Home

Roswitha Kronet, geboren in Altenmuhr (jetzt Muhr am See), im schönen Frankenland; verheiratet und habe einen erwachsenen Sohn: Sascha, geboren in Treuchtlingen. Ich habe liebevolle und prägende Erinnerungen an meine Kindheit auf dem Lande...

Ich durchlebte eine turbulente Jugend, mit zwei älteren Brüdern, Winfried und Norbert, und einer älteren Schwester, Christina.

Meine Brüder sind verheiratet und wohnen in Weißenburg und Waiblingen. Meine Schwester Christina ist in jungen Jahren, aufgrund ihrer Heirat, in die Vereinigten Staaten nach North Carolina ausgewandert.

Ich selbst habe eine Familie gegründet und zunächst in Gunzenhausen, später in Erlangen gewohnt, in der Nähe meiner Mutter.

Zuerst hatte ich ganz brav eine Verwaltungslehre begonnen, diese aber wegen Heirat aufgegeben und mich ganz der Familie gewidmet.

Durch die Betreuung meiner "alten" Mutter kam ich mit der homöopathischer Therapie in Berührung und konnte die segensreiche Wirkung der Mittel erleben. Meine Mutter verstarb fast 84-jährig angst- und schmerzfrei.

Nach langer Zeit der innerlichen Wandlung ("Odyssee") habe ich Verbindung zur Homöopathie bekommen und diese auch zu meiner Berufung gemacht.

Ich bin als homöopathische Assistentin tätig und gehe ganz darin auf.

Das Schöne ist, ich kann meinen Neigungen entsprechend meiner emotionalen Seite im Kontakt mit Mitmenschen, hier Patienten, zur Geltung bringen.

Begegnungen mit weltweit anerkannten homöopathischen Ärzten haben mir persönlich sehr viel weiter geholfen und dies möchte ich in geeigneter Weise weitergeben.

Zunächst war mein Kontakt mit der Homöopathie durch Unwissenheit geprägt. Wie es fast allen anderen Leuten geht, die sich damit nicht beschäftigt haben.

Ich hatte alles in einen Topf geworfen.
Mit Homöopathie hat das nachfolgende aber nichts zu tun, das heißt, das ist keine Homöopathie:

Heilpraktiker, Naturheilverfahren, Augendiagnose, Esoterik, Antroposophie, Pendeln, Bioelektronische Funktionsdiagnostik, Wünschelrute, Ozon, Amalgam, Nahrungsmittelallergie, Pflanzentherapie, "daran musst Du glauben", Kupferarmreifen, Ayurveda, Akupunktur, Hypnose, Suggestion usw. und so fort.

Erst durch wiederholte persönliche freundschaftliche Begegnungen mit

Dr. med. Georg Papaphilippou, Athen, Griechenland
Dr. med. Raul Gulle, Cordoba, Argentinien
Dr. med. Samuel Okpokpor, Nigeria
Dr. med. Ton Nicolai, Rotterdam, Niederlande
Dr. med. Henk Maas, Utrecht, Niederlande
Dr. med. Max Tiedemann, Celle, Deutschland
Prof. Dr. Matthias Dorcsi, Wien, Österreich
und insbesondere durch die Bekanntschaft mit
Georgos Vithoulkas, Prof. mult., Athen/ Alonnissos, Griechenland

und durch Kongressteilnahmen der internationalen Liga homöopathischer Ärzte wurde mir eine fundiertere Kenntnis der Homöopathie zuteil.


Schriftgröße ändern? Funktioniert mit Cookies!
normal - größer - noch größer